Drucken

Geschichte

Geschichte

MEHR ALS 30 JAHRE DRY FASHION – EINE CHRONOLOGIE

 

1982 wurde die Firma in Hamburg gegründet. Der damalige Produktionsschwerpunkt: Trockenanzüge aus PVC.
  Als eine der ersten Firmen erhielten wir von W. L. Gore & Associates die Lizenz,  Gore-Tex®-Trockenanzüge herzustellen – ein Beleg für unsere außergewöhnliche Fertigungsqualität. 
1986 verlagerten wir unseren Standort nach Halstenbek, da die hohe Nachfrage nach unseren Produkten größere Räumlichkeiten erforderte.
  In den Folgejahren etablierten wir uns als einer der innovativsten Branchen-Vertreter in Deutschland. Zum Beispiel gehörten wir zu den ersten Unternehmen, die Trockenanzüge für das Stand-Up-Paddling entwickelten und produzierten.
  Das nächste Ziel war der europäische Markt. Schon bald erlangte der Name Dry Fashion in 22 Ländern Bekanntheit – unter anderem in Finnland, Frankreich, Italien, Polen, Spanien, Schweiz, Ungarn und Österreich. Auch über die europäischen Grenzen hinaus verkauften sich unsere Trockenanzüge, zum Beispiel in den USA und in Asien.
2005 entschlossen wir uns, auch hochwertige Funktionsbekleidung zu einem erstklassigen Preis-/Leistungsverhältnis produzieren zu lassen – zunächst Fleece-Jacken, später zudem Softshell- und Funktionsjacken.
2009 entwickelten wir unser DFX-3-Material gemeinsam mit einem der führenden Stoff-Hersteller.
2012 wechselten wir unseren Standort innerhalb von Halstenbek, um uns erneut räumlich zu vergrößern.
2015 entwickelten wir in enger Zusammenarbeit mit der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) den speziellen Trockenanzug Rescue für Rettungseinsätze in Deutschland und Europa.